VORSCHRIFTEN

DIN EN 15154-2:2006 Sicherheitsnotduschen - Teil 2: Augenduschen mit Wasseranschluss
Normenausschuß Laborgeräte und Laboreinrichtungen (FNLa) im DIN Deutsches Institut für Normung e.V.
(2006 - Auszug)

1. Anwendungsbereich:

Diese Europäische Norm ist eine Produktnorm, die Funktionsanforderungen an Sicherheitsaugenduschen festlegt, die an die Wasserversorgung angeschlossen sind. Sie gilt nur für Sicherheitsaugenduschen mit Wasseranschluss.
...

4. Leistungsfähigkeit:

4.1. Wasservolumenstrom:

Augenduschen müssen so konstruiert sein, um bei einem vom Hersteller festzulegenden Fliessdruck einen konstanten Volumenstrom von mindestens 6 l/min zu liefern; der Fließdruck ist am Anschluß der Dusche an die Wasserversorgung anzugeben und zu messen. Die Augendusche muss diese Wasserabgabe mindestens 15 min liefern.

Die Wassergeschwindigkeit muss niedrig genug sein, um den Benutzer nicht zu verletzen.
...

4.2. Strahlhöhe:

Der von der/den Austrittsöffnungen erzeugte Strahl muss, gemessen von der Mitte der Austrittsöffnung(en), mindestens 100 mm und max. 300 mm hoch sprühen, bevor er umkippt oder in sich zusammenfällt.

4.3. Wasserqualität:

Für Augenduschen wird Trinkwasser oder Wasser ähnlicher Qualität nach Europäischen oder Nationalen Normen gefordert.

4.4. Wassertemperatur:
...
Temperaturen über 37°C haben sich als schädlich für die Augen herausgestellt und können chemische Reaktionen im Auge oder auf der Haut verstärken.
...
Jüngere Informationen zeigen an, dass eine Wassertemperatur von 15°C als unterer Wert für lauwarmes Wasser geeignet ist, ohne beim Nutzer Hypothermie zu verursachen.

5. Konstruktionsanforderungen an Installation:

Die Austrittsöffnungen von in unveränderbarer Position montierten Augenduschen mit Wasseranschluss müssen so konstruiert sein, dass sie in einer Höhe von (1000 +/- 200) mm über dem Bodenniveau installiert werden können, auf dem der Benutzer steht; der Abstand von der nächsten Wand oder dem nächsten Hindernis muss mindestens 150 mm betragen.

6. Absperrarmatur:

Bei manueller Bedienung muss die Absperrarmatur nach einer Drehung von max. 90° oder bei einem Zug von max. 200 mm ganz geöffnet sein...

Die Absperrarmatur darf nach dem Öffnen nicht selbsttätig schließen.

9. Kennzeichnung:
In der Nähe der Augendusche muß das Sicherheitskennzeichen DIN 4844 - R7 angebracht sein.

zurück